Wer wir sind

Nachdem der Topper im November 1994 von der IYRU den Status einer International anerkannten Bootsklasse erhielt, stand der Gründung einer nationalen Klassenvereinigung in Deutschland nichts mehr im Wege. Es vergingen jedoch vier Jahre, bis ein paar beherzte Toppersegler am 07. Dezember 1998 zusammen kamen um die längst fällige deutsche Klassenvereinigung zu gründen. Der erste vereinsregisterliche Eintrag erfolgte am 1998-10-23.

Der aktuelle Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Erster VorstandAndreas Jung
Zweiter VorstandStefan Laufer
KassenwartHerbert Jung
Stellvertretender KassenwartHelmut Völp
SchriftführerHolger Heimbrodt
Stellvertretender SchriftführerWilly Wendler

Zusätzlich:

Technischer ObmannUdo Wendler

Um auch in neuen Revieren, in denen noch kein aktiver eingetragener Verein beheimatet ist, Topperregatten mit offiziellem Charakter und einem vertretbaren Risiko austragen zu können, wurde die Veranstaltung von Regatten ausdrücklich in die Satzung der NTKD mit aufgenommen.

Verstärkt wird in der Klasse Wert darauf gelegt, junge Segler zu unterstützen um ihnen eine sinnvolle sportliche Betätigung zu ermöglichen und ihnen die Gelegenheit zu geben, andere Nationalitäten kennenzulernen und so über den europäischen Gedanken hinaus Kontakte in alle Welt knüpfen zu können.

In der Klasse fühlt sich aber nicht nur die Jugend wohl. Ein aktives Miteinander von Jung und Alt ermöglicht es, den Transport der jungen Segler zu den einzelnen Regattarevieren durchzuführen, und die Seglerhocks der Alt- und Jungtopperleute, die auch über eine eigene Band mit wechselnden Mitgliedern verfügen, sind auch bei anderen Bootsklassen, so z.B. den Finnseglern äußerst beliebt. Nicht zuletzt deshalb ist die Klasse in anderen Seglervereinen ein immer gern gesehener Gast.